Kantersieg gegen Rorup!

DJK TuS Stenern – SV Brukteria Rorup 11:1

Einen ungefährdeten 11:1-Erfolg feierte der neue Tabellendritte DJK TuS Stenern gegen den ersatzgeschwächten SV Brukteria Rorup. „Spitzenspieler Tim Weyer hat Rorup gefehlt. Das war schon eine enorme Schwächung für die Roruper”, erklärte Hardy Gottschling. Der Sieg war schon nach der ersten Einzelrunde in trockenen Tüchern, denn alle Spiele gingen an den Gastgeber. Im Spitzeneinzel musste sich Dirk Süssmuth dann in fünf Sätzen Olaf Meyer geschlagen geben. Doch die anderen fünf Matches waren wieder eine klare Sache. Insgesamt gab die DJK TuS Stenern lediglich sechs Sätze ab.

„Sollten wir auch in den nächsten Spielen in dieser Besetzung auflaufen können, wonach es derzeit aussieht, wird sicherlich noch der eine oder andere Sieg hinzukommen“, so Gottschling. Die DJK muss derzeit nur auf den Langzeitverletzten André Spiegelhoff (Rückenprobleme, Foto links) verzichten.

DJK TuS Stenern: Süssmuth (1), Dressler (2), Heisterkamp (2), Lehmkuhl (2), Elsemann (2), Mispelkamp (2)

 

Bericht: BBV, 29.09.2020
Fotos: DJK TuS Stenern