Sieg und Remis!

Die Ü32-Altherren der DJK TuS Stenern absolvierten am Donnerstagabend ihren dritten Minitreff auf Kreisebene. Gastgeber war die DJK Barlo. Im ersten Spiel siegte die DJK gegen den SV Haldern mit 4:0. Die Tore erzielten Marcel Heiliger (2), Sebastian Willing und Marvin Heselhaus. Gegen den Gastgeber DJK Barlo musste sich Stenern mit einem 2:2-Remis begnügen. Lukas Banas war mit zwei Toren erfolgreich.

“Wir haben im ersten Spiel gegen Haldern eine sehr gute Leistung abgerufen. Es war auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg. Die Mannschaft hat von Anfang an konzentriert gespielt und die Torchancen konsequent genutzt. Das Spiel gegen den Gastgeber Barlo war das erwartet schwere, kampfbetonte Spiel. Das Remis geht in Ordnung. Positiv für unser Team war, dass wir einen zweimaligen Rückstand aufholen konnten”, erklärte Björn Terodde nach dem Minitreff. Terodde vertrat als Verantwortlicher den privat verhinderten Trainer Holger Krämer.

Die DJK aus Stenern bleibt Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Hemdener SV. Nur der Tabellenerste qualifiziert sich für die Niederrheinmeisterschaften, die im Rahmen des “Festival des Breitensports” in Duisburg-Wedau ausgetragen werden.

Hinweis: Die Ü32 der DJK TuS Stenern ist auch noch im Verbandspokal 2022/23 vertreten. Die Auslosung der zweiten Runde erfolgte jetzt. Stenern empfängt dann die Spvgg. Sterkrade-Nord aus Oberhausen. Der genaue Spieltermin wird noch bekanntgegeben. Das Team aus Stenern erreichte die zweite Runde nach einem 4:0-Sieg bei der DJK Dellwig aus Essen.