“Sind auf einem guten Weg!”

Am Spieltag zuvor sicherte Kubilay Serbes dem Fußball-Bezirksligisten DJK TuS Stenern mit seinem Treffer in letzter Minute das 3:3 gegen Arminia Klosterhardt II. Gestern nun ebnete die Offensivkraft seiner Elf mit zwei Toren den Weg zum 4:1 (2:1)-Erfolg über den Tabellenzweiten Hamminkelner SV. „Kubi ist ein wichtiger Spieler für uns, er legt Leidenschaft an den Tag, strahlt Torgefahr aus. Ich bin froh, dass er da ist“, sagte danach DJK-Coach Michael Gastrop.
Bereits nach sechs Minuten traf Serbes per Distanzschuss zum 1:0. Nur elf Minuten später war es Raik Wittig, der ein Durcheinander der DJK nutze und den Ausgleich markierte (17.). In die folgende leichte Druckphase der Hamminkelner hinein erzielte Serbes per Heber aus 18 Metern das 2:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff rettete Torwart Marc Tebroke per Fußabwehr die Führung.

Nach dem Halbzeitpfiff kam Stenern bissig aus der Kabine und hätte in der 47. Minute fast das 3:1 erzielt, doch der Schuss von Niklas Kraft landete am Lattenkreuz. In der 63. Minute landete der Ball dann aber im Tor. Tobias Kersten musste aus drei Metern nur noch einschieben. „Wir waren gut auf Hamminkeln eingestellt, das hat man gesehen, gerade auch an der Dominanz in der zweiten Halbzeit“, sagte Gastrop. Seine Elf spielte in Durchgang zwei starken Fußball. Kai-Philipp Ridder setzte mit dem 4:1 (85.) den Schlusspunkt. „Wir haben uns intern ein Ziel gesetzt, wo wir in naher Zukunft hinwollen, und bisher sind wir auf einem sehr guten Weg“, sagte Gastrop und fügte an: „Damit wir in Ruhe Kirmes feiern können müssen wir am Donnerstag den nächsten Schritt machen.“ Dann geht es im Derby zum SC 26.

DJK TuS Stenern: Tebroke – Strauß (62. Gierkink), Enck, Föcker (65. Ridder), Hengstermann – Kraft, Lückel (82.Hakvoort), Willing, Sebes, Lensing – Kersten (67. Moschner) Trainer: Gastrop

Quelle: BBV, 14.10.19