Niederlage gegen A-Ligist SV Krechting!

Der A-Ligist SV Krechting setzte sich bei der klassenhöheren DJK TuS Stenern 4:2 (2:1) durch. Lob gab es danach von Stenerns Trainer Admir Bosnjak. „Wenn Krechting so in der Saison spielt, dann wird das gut“, sagte er. Sein Team hatte gut begonnen und war per Foulelfmeter von Jan-Philipp Ridder (22.) in Führung gegangen. „Dann bekommen wir das zu diesem Zeitpunkt unverdiente 1:1. Danach ist der Faden gerissen“, so Bosnjak weiter. Philipp Volks (25.) hatte für die Gäste getroffen, die nur zwei Minuten später durch David Lehrig in Führung gingen und nach der Pause durch Thomas Storm (68.) und Daniel Voigtländer (70.) nachlegten. „Krechting war nach dem 1:1 galliger. Wir haben oft in den falschen Situationen gepresst“, sagte Bosnjak. Erst gegen Ende des Spiels war sein Team wieder besser. Mehr als das 2:4 durch Ridder (80.) sprang aber nicht heraus. „Dafür, dass wir erst so kurz wieder trainieren, haben wir sehr gut verteidigt und sehr viele Chancen erspielt. Wichtig wird sein, so eine Leistung in die Saison zu transportieren“, sagte SVK-Coach Maik Nieuwenhuis. Quelle: BBV, 22.07.21