Geänderte Regeln auf Sportplätzen!

Die neue Corona- Schutzverordnung und die Allgemeinverfügung des Kreises Borken führen zu Änderungen bei der Nutzung von  Sport- und Bolzplätzen. Das teilt die Bocholter Sportverwaltung mit. Auf diesen Anlagen darf ab sofort nur Individualsport betrieben werden beziehungsweise nur noch Sport unter Einhaltung des allgemeinen Distanzgebotes (zum Beispiel Tennis-Einzel). Sport in Gruppen ist auf diesen Anlagen jeweils von nur noch höchstens zehn Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren möglich. „Es ist zwischen einzelnen Nutzergruppen stets ein Mindestabstand von fünf Metern einzuhalten“, teilte die Sportverwaltung mit. Soweit eine Betreuung erforderlich sei, seien bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen zulässig.

Die Nutzung der Vereinssportanlagen sei unabhängig von den geltenden Einschränkungen grundsätzlich nur in Abstimmung mit dem jeweiligen Platzverein zulässig.

Quelle: BBV, 31.03.21