Schiedsrichter Neulings-Lehrgang!

 

In drei Tagen zum Schiedsrichter beim Neulingslehrgang in Sportschule Wedau

Der FVN bietet vom 16. bis 18. April erneut einen kostenlosen, zentralen Lehrgang an – jetzt anmelden!

Wer jetzt schnellstmöglich Schiedsrichter werden möchte, sollte Mitte April Zeit haben und zum Fußballverband Niederrhein (FVN) nach Duisburg kommen können: Denn der FVN bietet erneut einen zentralen Schiedsrichter-Neulingslehrgang in der Sportschule Wedau an.

Der Lehrgang, der vor allem am Schüler/innen gerichtet ist, findet in den Osterferien von Dienstag, 16. April, bis Donnerstag, 18. April, in den Räumlichkeiten der Sportschule statt. Alle Teilnehmer können in der Sportschule übernachten, für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der gesamte Neulingslehrgang ist für alle Teilnehmer kostenlos – Anmeldungen dazu sind jetzt möglich!

Das Programm beginnt für die Teilnehmer, die nach bestandenem Lehrgang offizielle Spiele pfeifen dürfen, am Dienstag, 16. April, um 14 Uhr und geht bis abends. Am Mittwoch, 17. April, startet der Lehrgang um 9 Uhr und endet am Abend mit dem Lauftest. Am Donnerstag, 18. April, gibt es dann noch einmal Programm inklusive schriftlicher Prüfung (Beantwortung von Regelfragen) von 9 Uhr bis zirka 14 Uhr.

In den vergangenen Jahren war der Lehrgang mit jeweils rund 150 Teilnehmern und einer sehr guten Prüfungsquote stets ein voller Erfolg.

Anmeldungen für den zentralen Schiedsrichter-Neulingslehrgang erfolgen ausschließlich über das Anmeldefenster auf der Webseite werdeschiedsrichter.de (“Hier geht es zur Anmeldung”). Dort ist, nach Eingabe aller relevanten persönlichen Daten, bitte auch im Feld „Anmerkungen“ der Begriff „ZENTRALER SCHIEDSRICHTERLEHRGANG“ zu vermerken. Des Weiteren ist dort bitte auch zu vermerken, ob eine Übernachtung in der Sportschule während des Lehrgangs gewünscht wird.

Das Mindestalter für angehende Schiedsrichter/innen beträgt 14 Jahre. Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, Spielleitungen zu übernehmen und an Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Das Schiedsrichteramt auszuüben hat viele Vorteile:

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen z.B. 8 Euro (Jugendspielen), 50 Euro (Oberliga Niederrhein) und 3.800 Euro (Bundesliga)
  • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des DFB, dies gilt auch für alle Bundesligaspiele
  • Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt – alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters

Fast 75.000 Schiedsrichter-Kollegen leiten jedes Wochenende in Deutschland Fußballspiele. Ob aktiver Fußballer oder Fußballbegeisterter – bei den Schiedsrichtern zählen weniger die Ballfertigkeiten als die Begeisterung – alle sind herzlich willkommen! Und nicht nur für die Männer ist das Schiedsrichter-Amt eine runde Sache. Immer mehr Frauen finden den Fußballsport attraktiv und auch das Schiedsrichter-Amt bietet engagierten Frauen schnelle Aufstiegsmöglichkeit im Volkssport Nummer Eins. Der Weg zum guten Schiedsrichter, der bis zur Leitung von Spielen der Oberliga, Regionalliga, ja sogar Bundesliga führt, wird mit einer guten Ausbildung eingeleitet und durch intensiv betreute Fortbildung, bei entsprechendem Talent, sehr schnell ermöglicht.

Alle Infos zum Neulingslehrgang gibt es hier

Hier geht’s zur Facebook-Seite der FVN-Schiedsrichter