Endstation Viertelfinale!

Für die Ü32-Altherren der DJK TuS Stenern war im Viertelfinale des Niederrheinpokals 2018/19 Endstation. Am Samstagnachmittag verlor die DJK gegen die DJK Arminia Lirich aus Oberhausen mit 1:3 (0:2). Den Ehrentreffer für Stenern erzielte Sebastian Weidemann in der 60. Minute zum 1:2. Im Achtelfinale konnte das Team von Trainer Valentin Schmalz noch den VfL Rhede mit 6:0 ausschalten.

Jetzt wird ein neuer Anlauf unternommen sich für den Niederrheinpokal 2019/20 zu qualifizieren. Und das sieht bisher sehr gut aus, denn die DJK steht nach einem 4:2-Sieg gegen PSV Wesel bereits im Halbfinale des Kreispokals.